Vergangene Konzerte

22.  September  2019,  18.00 Uhr

Festsaal des barocken Erbdrostenhofs

Münster

“Amors Spiel”

Klassischer Herbst mit mit Esther Valentin (Mezzosopran) in der Konzertreihe CHAPEAU CLASSIQUE der GWK

Die Künstler präsentieren ein Programm zum Thema “Amors Spiel”. Der griechische Liebesgott verteilt seine Pfeile und das Gefühlspektrum des Verletzen ist unglaublich reich – von Verliebtheit über Glückseligkeit bis hin zu Eifersucht, Frustration und Verzweiflung. “Es geht alles um Liebe…tatsächlich”.

Nach dem ersten Teil “Liebe und Leben” erleben Sie Ausschnitte aus der CD  “Amors Spiel” (eine  Produktion von GWK-Records und SWR, Standort Baden-Baden).

Programm:

Robert Schumann (1810-1856) „Frauenliebe und Leben” Op.42 (A. von Chamisso)
“Seit ich ihn gesehen”
“Er, der Herrlichste von allen”
“Ich kann’s nicht fassen, nicht glauben”
“Du Ring an meinem Finger”
“Helft mir, ihr Schwestern”
“Süßer Freund, du blickest”
“An meinem Herzen, an meiner Brust”
“Nun hast du mir den ersten Schmerz getan”

Franz Schubert (1797-1828)
“Männerliebe und Leben”

“Der Blumenbrief” D.622 (A. W. Schreiber)
“Alinde” D.904 (J.F. Rochlitz)
“Versunken” D.715 (J. von Goethe)
“Auflösung” D.807 (G. B. Mayrhofer)
“Der Unglückliche” D.713 (C. Pichler)
“Im Frühling” D.882 (E. K. F. Schulze)

Hans Pfitzner (1869-1949) “Sonst” (J. von Eichendorff) Op. 15 Nr. 4
Hugo Wolf (1860-1903) “Begegnung” (E. Mörike) aus “Mörike-Lieder”
Moritz Eggert  (1965) “Rondeau Allemagne”  (B. Köhler) aus “Neue Dichter Lieben”
Franz Schubert “Rastlose Liebe” D.866 (J. von Goethe)
Franz Schubert “Des Fischers Liebesglück” D.933 (K. G. Leitner)
Josef Haydn (1732-1809) “Die zu späte Ankunft der Mutter”  (C. F. Weisse) Hob. XXVIa Nr. 12
Franz Schubert (1797-1828) “Gretchen am Spinnrade”  (J. von Goethe) D.118
Hugo Wolf (1860-1903) “Nimmersatte Liebe”  (E. Mörike) aus “Mörike-Lieder”
Arnold Schönberg (1874-1951) „Warnung”  (R. Dehmel) Op. 3 Nr. 3
Moritz Eggert (1965) “herz vers sagen”  (A. Ostermaier) aus “Neue Dichter Lieben”

 

6.  Juli 2019,    20 Uhr

(Konzerteinführung:     18 Uhr)

Kompressorhalle der Kokerei Hansa

Emscheralle 11,
44369 Dortmund

 

“Amors Spiel”

Liederabend  mit  Esther Valentin (Mezzosopran)

Moderation:  Prof. Michael Stegemann

 Beim Internationalen Schubert-Fest Dortmund sind dieses Jahr unter anderen Esther Valentin und Anastasia Grishutina (die 1. Preisträgerinnen des III.  LiedDuo-Wettbewerbs 2018)  zu Gast. Sie präsentieren ein Programm zum Thema “Amors Spiel”. Der griechische Liebesgott verteilt seine Pfeile und das Gefühlspektrum des Verletzen ist unglaublich reich – von Verliebtheit über Glückseligkeit bis hin zu Eifersucht, Frustration und Verzweiflung. “Es geht alles um Liebe…tatsächlich”.

Nach dem ersten Teil “Liebe und Leben” können Sie ein Interview mit den beiden Künstlerinnen über “Amors Spiel” (eine CD Produktion von GWK-Records und SWR, Standort Baden-Baden) und Ausschnitte aus der CD erleben.


Programm:

Robert Schumann (1810-1856) „Frauenliebe und Leben” Op.42 (A. von Chamisso)
“Seit ich ihn gesehen”
“Er, der Herrlichste von allen”
“Ich kann’s nicht fassen, nicht glauben”
“Du Ring an meinem Finger”
“Helft mir, ihr Schwestern”
“Süßer Freund, du blickest”
“An meinem Herzen, an meiner Brust”
“Nun hast du mir den ersten Schmerz getan”

Franz Schubert (1797-1828)
“Männerliebe und Leben”

“Der Blumenbrief” D.622 (A. W. Schreiber)
“Alinde” D.904 (J.F. Rochlitz)
“Versunken” D.715 (J. von Goethe)
“Auflösung” D.807 (G. B. Mayrhofer)
“Der Unglückliche” D.713 (C. Pichler)
“Im Frühling” D.882 (E. K. F. Schulze)

Interview mit Professor Michael Stegemann über die CD Produktion “Amors Spiel”

Hans Pfitzner (1869-1949) “Sonst” (J. von Eichendorff) Op. 15 Nr. 4
Hugo Wolf (1860-1903) “Begegnung” (E. Mörike) aus “Mörike-Lieder”
Moritz Eggert  (1965) “Rondeau Allemagne”  (B. Köhler) aus “Neue Dichter Lieben”
Franz Schubert “Rastlose Liebe” D.866 (J. von Goethe)

Josef Haydn (1732-1809) “Die zu späte Ankunft der Mutter”  (C. F. Weisse) Hob. XXVIa Nr. 12
Franz Schubert (1797-1828) “Gretchen am Spinnrade”  (J. von Goethe) D.118
Hugo Wolf (1860-1903) “Nimmersatte Liebe”  (E. Mörike) aus “Mörike-Lieder”

Arnold Schönberg (1874-1951) „Warnung”  (R. Dehmel) Op. 3 Nr. 3
Moritz Eggert (1965) “herz vers sagen”  (A. Ostermaier) aus “Neue Dichter Lieben”

 

23.  Juni 2019,  11 Uhr 

Rohrmeisterei

Ruhrstraße 20,
58239 Schwerte

“Heimat?”

Liedermatinée  mit  Esther Valentin (Mezzosopran)

Lied-Duo: 1. Preis im Schubertwettbewerb 2018

Fern der Heimat zu sein… immer auf der Suche nach der Heimat im Spirituellen, in der Natur und in der Liebe zu bleiben. Und Jede/r findet die eigene Antwort auf die ewige Frage „Wo ist das Glück?“. Oder etwa nicht?

Das deutsch-russische Duo Valentin / Grishutina präsentiert einen Liedermatinée zum Thema „Heimat?“ mit Liedern von deutschen, französischen und russischen Komponisten.

Programm:


Fern der Heimat

M. I. Glinka (1804-1857) „Lied einer Reise” aus “Abschied von Petersburg” (N. Kukolnik)
F. Schubert „Der Wanderer“ D.489 (G. Lübeck)
H. Pfitzner (1869-1949) „Abschied“ Op.9 No.5 (Eichendorff)

Spirituell

A. P. Borodin (1833-1887) “Für die Ufer der fernen Heimat” (Puschkin)”
H. Duparc (1848-1933) “L‘invitation au voyage” (C. Baudlaire)
F. Schubert “Du bist die Ruh” D.776 (F. Rückert)

Heimat in der Liebe

F. Schubert “Bei dir allein!” D.866 (J.G. Seidl)
F. Schubert “Über Wildemann” D.884 (E.Schulze)
E.Chausson (1855-1899) “Nos souvenirs” Op.8 No.4 (M.Bouchor)

Heimat in der Natur

F. Schubert “Musensohn” D.764 (Goethe)
N. A. Rimskij-Korsakov (1844-1908) „Wenn eine gelbe Flur wallt” Op.40 No.1 (M. Lermontov)
F. Schubert “Die Götter Griechenlands” D.677 (Schiller)

Hanns Eisler (1898-1962) “Hölderlin Fragmente”
“An die Hoffnung”
“Andenken”
“Elegie 1943“
“Die Heimat”
“An eine Stadt”
“Erinnerung”

R. Schumann (1810-1856) „Liederkreis” Op.39 (Eichendorff)
“In der Fremde”
“Intermezzo”
“Waldesgespräch”
“Die Stille”
“Mondnacht”
“Schöne Fremde”
“Auf einer Burg”
“In der Fremde”
“Wehmut”
“Zwielicht”
“Im Walde”
“Frühlingsnacht”

 

04.  Juni 2019,   19 Uhr

Eintritt Frei

 

 

HfMT Köln

Standort Aachen
Theaterplatz 16,
52062 Aachen

Klassenabend der Gesangsklasse von Prof. Claudia Kunz-Eisenlohr

mit Bariton Fabio Lesuisse

William Bolcom (1938)
aus “Cabaret Songs” (Arnold Weinstein)


“Amor”
“Song of Black Max”
“At the last lousy moments of love”
“George”

28.  Mai 2019,   19.30 Uhr

Eintritt Frei

 

 

HfMT Köln

Unter Krahnenbäumen 87,
50668 Köln

Klassenabend der Liedklasse von Prof. Ulrich Eisenlohr

mit Bariton Konstantin Paganetti

Moritz Eggert (1965)
aus “Neue Dichter Lieben” (2000)

“Don Juan kommt am Vormittag” (Sarah Kirsch)
“Ich liege neben dir danach” (Uwe Kolbe)
“Sonnett an die schreibfaule Brieffreundin” (Helmut Krausser)
“Luft” (Klaus Hensel)
“Verschmähte Liebe” (Thomas Kling)

26.  Mai  2019

Festival LIEDBasel

LIEDBasel

Abschlußkonzert der LIEDAkademie des Festivals LIEDBasel

LIEDAkademie des Festivals LIEDBasel schafft eine Platform. Erfahrungsschatz und Leidenschaft wird weitergereicht. Studentinnen und junge Duos lernen von den Besten, zeigen sich, erarbeiten und setzen um, im Hinblick auf ein Schlußkonzert.

Programm

Die Gedanken sind frei

Moritz Eggert (1965) “Rondeau Allemagne” (B. Köhler) aus “Neue Dichterlieben (2000)

Henri Duparc (1848-1933) “L’invitation au voyage” (C. Baudelaire)

Hugo Wolf (1860-1903) “Storchenbotschaft” aus Mörike-Lieder

23.-26.  Mai  2019 

Festival LIEDBasel

LIEDBasel

Ackermanshof, Basel
Hotel Trois Rois, Basel

LIEDBasel ist eine erstklassig besetzte, interdisziplinäre und moderne Auseinandersetzung mit dem singenden Interpreten, dem denkenden, fühlenden Menschen dahinter, insbesondere aber mit dem scheinbar schlichteste, gleichzeitig raffiniertesten Produkt, das aus diesem Zusammenwirken entstanden ist: dem Lied (Kunstlied). Motto 2019: Die Gedanken sind frei! Dieses Jahr sind Esther Valentin und Anastasia Grishutina als Stipendiaten aufgenommen worden und werden dort 4 Tage intensiv mit Graham Johnson und Benjamin Appl arbeiten.

18.  Mai  2019,   20Uhr 

Thürmer-Saal

Frederikastraße 4,
44789 Bochum

“Heimat?”

Liederabend mit  Esther Valentin (Mezzosopran)

Fern der Heimat zu sein… immer auf der Suche nach der Heimat im Spirituellen, in der Natur und in der Liebe zu bleiben. Und Jede/r findet die eigene Antwort auf die ewige Frage „Wo ist das Glück?“. Oder etwa nicht?

Das deutsch-russische Duo Valentin / Grishutina präsentiert einen Liederabend zum Thema „Heimat?“ mit  Liedern von deutschen, französischen und russischen Komponisten.

Programm:


“Fern der Heimat”

F. Schubert (1797-1828) „Der Wanderer an den Mond„ D.870 (J.G. Seidl)
F. Schubert „Der Wanderer“ D.489 (G. Lübeck)
H. Pfitzner (1869-1949) „Abschied“ Op.9 No.5 (J. von Eichendorff)

“Spirituell”

F. Schubert “Der Jüngling und der Tod” D.545 (J. von Spaun)
H. Duparc (1848-1933) “L‘invitation au voyage” (C. Baudlaire)
F. Schubert “Du bist die Ruh” D.776 (F. Rückert)

“Heimat in der Liebe”

F. Schubert “Bei dir allein!” D.866 (J.G. Seidl)
F. Schubert “Über Wildemann” D.884 (E.Schulze)
E.Chausson (1855-1899) “Nos souvenirs” Op.8 No.4 (M.Bouchor)

“Heimat in der Natur”

F. Schubert “Musensohn” D.764 (J.W. von Goethe)
G. Mahler (1860-1911) “Lindenduft” aus Rückert-Lieder
F. Schubert “Die Götter Griehenlands” D.677 (F. Schiller)

M. I. Glinka (1804-1857) „Lied einer Reise” aus „Abschied von Petersburg” (N.Kukolnik)
P. I. Tschaikowski (1840-1893) „Wiegenlied” Op.16 No.1 (A. Majkow)
S. W. Rachmaninov (1873-1843) „O sing nicht vor mir, Schöne” Op.4 No.4 (A. Puschkin)
A. P. Borodin (1833-1887) „Für die Ufer der fernen Heimat” (1881) (A. Puschkin)
N. A. Rimskij-Korsakov (1844-1908) „Wenn eine gelbe Flur wallt” Op.40 No.1 (M. Lermontov)

R. Schumann (1810-1856) „Liederkreis” Op.39 (J. von Eichendorff)
“In der Fremde”
“Intermezzo”
“Waldesgespräch”
“Die Stille”
“Mondnacht”
“Schöne Fremde”
“Auf einer Burg”
“In der Fremde”
“Wehmut”
“Zwielicht”
“Im Walde”
“Frühlingsnacht”

03.  Mai  2019,  19 Uhr 

Verein Kulturbeutel

Kastellstraße 5,
53227 Bonn-Oberkassel

“Lieder für Clara”

Liederabend mit Frederik Schauhoff (Bariton)

Programm:

Robert Schumann (1810-1856) – 12 Gedichte Op.35 (J. Kerner)
Lust der Sturmnacht
Stirb, Lieb’ und Freud’
Wanderlied
Erstes Grün
Sehnsucht nach der Waldgegend
Auf das Trinkglas eines verstorbenen Freundes
Wanderung
Stille Liebe
Frage
Stille Tränen
Wer machte dich so krank?
Alte Laute

Johannes Brahms (1833-1897) – 9 Lieder Op.32
Wie rafft ich mich auf in der Nacht (A. von Platen)
Nicht mehr zu dir zu gehen (G.F. Daumer nach einem tschechischem Folkslied)
Ich schleich umher (A. von Platen)
Der Strom, der neben mir vertauschte (A. von Platen)
Wehe, so willst du mich wieder (A. von Platen)
Du sprichst, dass ich mich fälschte (A. von Platen)
Bitteres zu sagen denkst du (G.F. Daumer nach Hāfiz)
So stehn wir, ich und meine Weide (G.F. Daumer nach Hāfiz)
Wie bist du, meine Königin (G.F. Daumer nach Hāfiz)

31.  März  2019,  17 Uhr   

Bibliotheksaal Ochsenhausen

Schloßbezirk 7,
88416 Ochsenhausen

Der Vorstand und Aufsichtsrat der Bruno Frey Stiftung haben für das Akademiejahr 2018 Liedduo Esther Valentin / Anastasia Grishutina ausgewählt!

Programm:

J. Haydn (1732-1810) Die zu späte Ankunft der Mutter Hob.XXVIa:12 (C. F. Weisse)
F. Schubert (1797-1828) Gretchen am Spinnrade D.118 (J. Von Goethe)
A. Schönberg
(1874-1951) Warnung Op.3 No 3 (R. Dehmel)
F. Schubert Des Fischers Liebesglück D.933 (K. G. von Leitner)
W. Bolcom (1938) Blue aus Cabaret Songs, Vol IV (A. Weinstein)
H. Wolf
(1860-1903) Nimmersatte Liebe„ aus Mörike-Lieder