Neue CD - Crime Scenes

Es geht in die zweite Runde.

Nach dem großen Erfolg unserer Debüt-CD „Amors Spiel“, die unter anderem viermal für den Opus Klassik nominiert wurde, produzieren wir nun unsere zweite CD. Wir sind sehr froh darüber, wieder mit dem Label GWK Records und dem SWR2 zusammenzuarbeiten.

Dieses Mal wird es düster und höchst kriminell.

Unter dem Titel „Crime Scenes“ erzählen wir grausame, aber auch liebliche Geschichten, die alle gemein haben, dass sie besser geheim geblieben wären. Es geht um Mord und Selbstmord, Krieg, verbotene Liebesspiele und Zärtlichkeiten, Verführung und sexuellen Missbrauch.

Wir erzählen bekannte Geschichten, wie die des Zwerges, der seine Königin ermordet und dabei Höllenqualen erleidet. Und auch Geschichten, die nicht so oft erzählt werden. Zum Beispiel die wahre Geschichte eines Gorillas, der von Menschen erschossen wird, da ein unvorsichtiges Kind in sein Gehege gefallen ist. Die Lyrikerin A.L. Hope kritisiert dies aufs schärfste und muss am Ende doch feststellen, dass auch sie geschossen hätte, wäre es ihr Kind gewesen. Ein Gesellschaftskritisches Lied, in dem es um viel größere Verbrechen der Menschheit geht, als den Mord an dem Gorilla.

Nicht nur die Themen sind höchst unterschiedlich. Auch stilistisch wollen wir Grenzen sprengen. Hauptverdächtiger der CD wird Robert Schumann sein. Dazu reihen sich bekannte Tatzeugen wie Richard Strauss, Edvard Grieg, Viktor Ullmann, Modest Petrowitsch Mussorgski, Samuel Barber und Hanns Eisler. Auch geheime Informanten wie Brechtje Nelleke van Dijk, Michael Gees und Georgi Wassiljewitsch Swiridow verstecken sich unter den Komponist*innen. Nicht zu vergessen,  unsere drei üblichen Verdächtigen der letzten CD „Amors Spiel“: Franz Schubert, Hans Pfitzner und Moritz Eggert.

Erscheinen wird “Crime Scenes” im Herbst 2021. Bis Sie und wir die CD in den Händen halten können, müssen zahllose kleine und große Schritte getan werden. Wir hoffen, Sie von der Konzeption bereits überzeugt zu haben. Es folgt die detaillierte Programmatik, redaktionelle Aufgaben, Abstimmungen zwischen dem Label GWK Records und dem SWR, die in Kooperation die Realisation der CD übernehmen, viele Proben, dann endlich die eigentlichen Aufnahmetage im Studio, die Post-Produktion, Fotoshootings, Layouts, Vermarktung …

Zusätzlich zur unschätzbaren Förderung durch GWK Records und den SWR, tragen wir als Duo noch immer sehr hohe Kosten für die oben genannten Schritte der Produktion.

Deshalb freuen wir uns über finanzielle Unterstützungen und Zuwendungen jeder Art auf folgendes Konto der GWK:

Kontoinhaber: GWK – Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V.

IBAN: DE26 4005 0150 0034 3711 53
Sparkasse Münsterland Ost

Stichwort: Spende CD Valentin, Grishutina

Natürlich sollen Sie dabei auch nicht leer ausgehen. Gerne stellt die GWK Ihnen eine Spendenquittung aus und zu guter letzt erhalten Sie ab einer Spende von 15€ ein druckfrisches und signiertes Exemplar unserer neuen CD „Crime Scenes“.

Was Sie dafür tun müssen: Einfach Ihre Adresse neben dem Stichwort im Betreff der Überweisung angeben.

Es grüßen Sie herzlich und ein bisschen kriminell,

Esther Valentin und Anastasia Grishutina